Umfrage: AfD weiter mit klarem Abstand drittstärkste Partei bei Bundestagswahl – Schwache Grüne

Eine neue INSA-Umfrage vom 20. März belegt, dass die AfD derzeit weiter eindeutig die drittstärkste Partei bei einer möglichen Bundestagswahl wäre. Die AfD erhielte laut INSA 11,5 Prozent der Stimmen. Danach folgen Linke (8,5 Prozent), FDP (6,5 Prozent) und Grüne (6,5 Prozent). Wahlsieger wäre aktuell die SPD mit 32 Prozent der Stimmen vor der Union, die auf 31 Prozent käme. Bemerkenswert ist, dass die Grünen von allen Instituten in diesem Monat bei maximal acht Prozent gesehen werden und somit ernsthaft um den Einzug in den nächsten Bundestag bangen müssen. (we)

Superwahljahr beginnt: Saarland macht den Auftakt – AfD vor Einzug in den Landtag

Am kommenden Sonntag wird im Saarland ein neuer Landtag gewählt. Das kleine Bundesland im Südwesten macht damit den Auftakt zum Superwahljahr 2017, das mit der Bundestagswahl im September endet. Laut einer aktuellen Umfrage der FG Wahlen wird die AfD dabei mit sieben Prozent in das Saarbrücker Parlament einziehen. Grüne und FDP könnten laut der Umfrage den Einzug in das Parlament verfehlen, während die Linke in der Heimat von Oskar Lafontaine zwölf Prozent erreichen könnte. Wahlsieger wäre die CDU mit 37 Prozent vor der SPD mit 32 Prozent. Wie auch immer das Ergebnis letztendlich aussehen wird: Die Bürger und Wähler können sich auf ein spannendes Wahljahr freuen, das der AfD hoffentlich den Einzug in drei Landtage und den Bundestag bescheren wird. (we)

Namibia will Deutschland wegen Völkermordes verklagen – Mehr als 30 Milliarden Dollar sollen gefordert werden

Nach einem Bericht der „FAZ“ will die frühere deutsche Kolonie Namibia Deutschland wegen Völkermordes an Hereros und Namas verklagen und sich damit einer Klage anschließen, die Vertreter der Herero- und Nama-Stämme Anfang des Jahres in den USA eingereicht haben. Laut dem Artikel will die Regierung des südwestafrikanischen Landes dabei mehr als 30 Milliarden Dollar von Deutschland fordern. Zwischen 1904 und 1908 sind in Namibia rund 50.000 bis 100.000 Afrikaner von deutschen Soldaten getötet worden. Man darf nun gespannt sein, wie die deutsche Regierung auf die entsprechenden Forderungen aus Namibia reagiert. (we)

Niederlande-Wahl: Desaster für die Sozialdemokraten – Wilders Partei PVV zweitstärkste Kraft

Die niederländischen Sozialdemokraten (PvdA) haben bei der gestrigen Wahl ein historisches Desaster erlebt und sind von 25 auf unter sechs Prozent abgestürzt. Die PVV von Geert Wilders wurde nach derzeitigem Stand zweitstärkste Kraft (Zuwachs von ca. 30 Prozent auf rund 13 Prozent) nach der rechtsliberalen VVD von Ministerpräsident Mark Rutte, die allerdings auch deutlich verloren hat und nur etwa 21 Prozent der Stimmen holte. Die Migrantenpartei Denk zieht ebenfalls mit rund zwei Prozent ins Parlament ein. Die Regierungsbildung in unserem Nachbarland dürfte nun ausgesprochen schwierig werden. (we)